Leistungsspektrum Klinik für Nephrologie

Schwer einstellbarer Bluthochdruck

Ein unzureichend therapierbare Bluthochdruck bedeutet ein deutlich erhöhtes Risiko für Herzkreislauferkrankungen, insbesondere Herzinfarkt und Schlaganfall. Ist der Blutdruck auch mit mehr als drei Blutdruckmedikamenten nicht zu kontrollieren sein, sollte intensiv nach der Ursache gesucht werden, denn gelegentlich lassen sich sogenannte sekundäre Hypertonieursachen nachweisen, die dann auch eine kausale Therapie des Bluthochdrucks ermöglichen.

Sollte keine therapierbare Ursache des Bluthochdrucks vorliegen, bleibt neben der Mitarbeit des Patienten durch gesunden Lebensstil (man weiß um die Bedeutung von Sport und Bewegung, dem Körpergewicht, der Ernährung, dem Salz- und Alkoholkonsum sowie des Stresses im Alltag) zunächst die Optimierung der medikamentösen Therapie. Hierzu stehen hochwirksame Medikamente zur Verfügung. In extremen Fällen von schwer einstellbarem Bluthochdruck wird in unserer Klinik auch das Verfahren der renalen Denervierung (Verödung der Nierennerven) angewandt.