Leistungsspektrum Klinik für Nephrologie

Hämodiafiltration

Die Hämodiafiltration bezeichnet ein extrakorporales Dialyseverfahren, bei dem die Hämodialyse und die Hämofiltration in Kombination angewendet werden. Der Vorteil liegt darin, dass sowohl Diffusion (zur Entfernung niedermolekularer Substanzen) als auch Konvektion (zur Entfernung größerer Moleküle) genutzt werden. Wie bei der Hämofiltration wird das Ultrafiltrat durch eine sterile Substitutionslösung ersetzt.